Was ist INTERPART?

INTERPART – Interkulturelle Räume der Partizipation – ist ein Forschungsprojekt, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. Das Projekt hat das Ziel, Beteiligungsformate für die Stadtentwicklung interkulturell weiterzuentwickeln, um Vielfalt in der Stadtentwicklung zu unterstützen. D.h. es sollen sich möglichst viele Stadtbewohner*innen – mit und ohne Zuwanderungsgeschichte – an Diskussionen über die zukünftige Entwicklung ihrer Städte aktiv beteiligen, ihre Wünsche und Meinungen äußern und darüber miteinander ins Gespräch kommen. Wissenschaft und Praxispartner aus Stadtplanung und Verwaltung untersuchen, welche Rolle soziale Medien und Online-Dienste dabei spielen können. In Berlin und Wiesbaden sollen mit Hilfe des Forschungsformats „Reallabor“ konkrete Themen für eine erweiterte Teilhabe vieler unterschiedlicher Stadtbewohner*innen gemeinsam erarbeitet und umgesetzt werden.