Vorheriger Vorschlag

Erfahrung mit Bürgerbeteiligung: „Biebrich ist so ein bunter Stadtteil und die Beteiligung findet meistens in den deutschen Communities statt!“

„Meine Erfahrung mit Beteiligungsangeboten ist eher – schwierig ist das falsche Wort, aber sehr gemischt.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Persönlich sprechen oder online klicken? „Aber wenn man die Leute direkt anspricht, dann hat man ein innerliches Gefühl, dass man mehr wahrgenommen wird.“

„Digital ist auch o.k., aber ich bin eher so eine Persönliche. (…) Wenn Sie jemanden haben, den Sie direkt ansprechen können, dann finde ich das besser. Aber jeder Mensch ist anders.

weiterlesen

Biebrich im Wandel: „Vielleicht kann man das Negative auch zum Positiven weiterentwickeln.“

„Es gibt natürlich auch die Diskussionen im Stadtteil: Schade dass es nicht mehr so ist wie früher. Der Metzger ist weg, da ist jetzt ein türkischer Supermarkt. Wo sind die traditionellen deutschen Geschäfte? Ist auch schade, also kann ich auch nachvollziehen, wenn man bedauert, dass der Wandel so deutlich wird.“  (Gabi)

„Für mich ist es so, dass die Qualität in Biebrich immer schlechter wird. Also das heißt für mich konkret, die Parksituation ist eine Katastrophe. (Franz-Detlef)

„Ich habe gestern im Wahlamt hier in der Schule gearbeitet. Und da kamen ganz häufig diese Sätze von älteren Leuten: ,Man kann nicht mehr auf die Straße gehen. Ohne Auto kann ich mich hier nachts nicht bewegen oder spät am Abend, ist viel zu gefährlich.‘ Wir haben überhaupt nicht die Erfahrung gemacht!“ (Barbara)

„Wie wir als Kinder Biebrich erlebt haben und bis heute – es gab vieles, was sich zum Positiven entwickelt hat. Aber die Menschen werden mehr, es entwickeln sich auch einige negative Sachen. Aber vielleicht kann man das Negative auch zum Positiven weiterentwickeln.“  (Somi)

Wie erleben Sie den Wandel in Biebrich?