Nächster Vorschlag

„Man kann es in den Gesichtern lesen: Wenn man das Lächeln im Gesicht sieht, dann ist man auch offen und traut sich, mit fremden Personen zu reden, mit fremden Kulturen, fremde Sprache.“

Arabische Version weiter unten. 

weiterlesen

„Eigentlich ist es total gut und locker. Es ist bunt gemischt. Und das Gute ist: Man kann hier rumlaufen, wie man will.“

„Eigentlich ist es total gut und locker. Es ist bunt gemischt. Und das Gute ist: Man kann hier rumlaufen, wie man will. Eine Schuldirektorin hat es mal wunderbar ausgedrückt: Es ist überhaupt kein Problem, wenn sie nach dem Joggen oder nach dem Schwimmen im Plötzensee mit Bademantel beim Dönerladen vorbeikommt oder wenn sie total aufgetakelt aus der Oper kommt – die Leute behandeln sie jedesmal gleich! Und das empfinde ich auch so. Aber es ändert sich halt ein bisschen. Man merkt die Gentrifizierung und man merkt, dass viel mehr Leute hier auch herziehen, die mehr Geld haben. Auch junge Familien, was ja für einen Stadtteil eigentlich nicht schlecht ist.“
(Susanne)

Kommentare

Tja, eigentlich schön, wenn junge Familien in ein Gebiet ziehen, aber was ist, wenn das zur Verdrängung beiträgt, weil es junge Familien sind, die mehr Geld zur Verfügung haben, als diejenigen, die vorher hier lebten? Das ist dann nicht so schön, weil es bedeutet, dass die anderen an den Rand der Stadt gedrängt werden oder sich in kleinen Wohnungen zusammenquetschen.

Das Straßenbild ändert sich, auf der einen Seite viele Menschen, auch neue Menschen, denen es offensichtlich sehr gut geht, auf der anderen Seite auch viel Armut, Obdachlosigkeit, Krankheit, wozu ja auch Alkoholismus oder Drogenkonsum zählt. An manchen Tagen kann ich das auf den Straßen und Plätzen übersehen, aber an anderen Tagen macht es mich traurig. Was ich aber ganz schlimm finde, wenn diese Menschen weggedrängt werden. Viele sind ja schon in Außenbereiche umgezogen. Der Bürgermeister von Spandau hat schon vor vielen Jahren berichtet, dass in seinem Bezirk die aus Mitte Verdrängten landen. Verdrängung verhindern!